Urlaubsstrickereien

Eine Woche wunderschöner Urlaub liegt hinter mir. Natürlich musste auch das Strickzeug mit... was heißt "das", mehrere potentielle Strickprojekte waren im Koffer.

Seitdem mir vor einigen Jahren mal im Urlaub in den Bergen die Wolle ausgegangen ist (und weit und breit kein Wollgeschäft vorhanden war), bin ich da etwas paranoid. Damals bestand die einzige Lösung nämlich im Kauf eines eher grausigen Sockengarns mit noch grausigerem 3er-Nadelspiel aus Kunststoff im örtlichen Spar, und das will ich nie wieder erleben - der zweite Socke ist bis heute nicht fertig gestrickt.

Heuer bin ich also einen Teststrick angegangen - nichts allzu Kompliziertes; kraus rechter Hap mit einer tollen Borte aus verkürzten Reihen:



Genannt habe ich das gute Stück "Mondsee swinging softly" und der Test war für Ute auf Ravelry.

Nachdem das Tochterkind das Tuch gesehen hatte wollte sie auch ein Tuch mit "Urlaubsfeeling". Und wie heißt es so schön:

Schuhe habe ich mir auch gekauft, aber mit etwas gutem Willen war diesmal auch ein Wollgeschäft zu finden. :-) Ich hätte mir das Garn nicht ausgesucht aber das Tüchlein für die Tochter war in einem Tag gestrickt und sie ist damit happy:

Nachher hab ich noch ein Paar Socken für den Tochtervater angefangen aber da sind mir die Farben zu herbstlich. Also hab ich den heutigen Tag damit verbracht, meine Stücke der letzten Monate zu "beschildern":




Und nicht zuletzt habe ich meinen Teststrick für Fadenstille's Fleury beendet. Aber da hab ich noch keine Fotos, die mir gefallen (ganz im Gegensatz zum Strickstück, das war toll) und die Anleitung ist auch noch nicht fertig... dazu also mehr im nächsten Post!






Kommentare

Beliebte Posts