Es gibt so Projekte...

... die wollen von Anfang an nicht so richtig abheben. Zum Glück nicht oft, aber es passiert mir doch immer wieder und so auch zuletzt. Gleich auf den ersten Blick hatte es mir der Pullover Sissinghurst aus der letzten Ausgabe des deutschen The Knitter angetan.


(copyright The Knitter)

Ein Traum aus dünnem Kaschmirgarn; romantisch, verspielt und wie geschaffen für einen lauen Sommerabend. Da Wollbudget-mäßig Kaschmir gerade nicht drinnen war schlich ich lange um diverse Alternativgarne herum und entschied mich schließlich für die deutlich günstigere Schoppel 6 Carat.

Eigentlich auch ein wunderschönes Garn, aber leider... schon die Handfärbung in Blautönen war deutlich unruhiger als am Foto im Webshop, beim Wickeln verhedderten sich die beiden Stränge ständig und dann beim stricken... eine wirkliche Freude war es nicht. Das Ajourmuster kam überhaupt nicht raus und die Maße stimmten trotz erfolgter Maschenprobe einfach nicht überein.
Trotzdem hielt ich brav durch, bis alle Teile fertig gestrickt waren.
Sogar zusammengenäht habe ich noch alles, vernäht dann aber vor dem Probieren doch nicht mehr. Und das war gut, denn: Mit dem Ergebnis bin ich überhaupt nicht zufrieden:


Auf der Puppe sieht es ja noch einigermaßen akzeptable aus, aber an mir (für die Veröffentlichung eines Fotos bin ich jetzt zu eitel) werden die Defizite deutlich: Der U-Boot-Ausschnitt ist zu lang, die Raglanschrägen dafür zu kurz, und die eigentlich als 3/4-lang geplanten Ärmel sind eher irgendwo bei 7/8 gelandet, was absolut doof aussieht.


So schade, denn das Muster gefällt mir eigentlich noch immer ausgesprochen gut. Noch ein Minuspunkt kommt hinzu: Vorder- und Rückenteil werden laut Muster genau gleich gearbeitet. Aber selbst bei meiner bescheidenen Oberweite führen weibliche Kurven dazu, dass das Rückenteil beim Tragen kürzer wird als das Vorderteil.



Langer Rede kurzer Sinn: Im Ravelry-Sprech würde man sagen "Das Projekt hat nicht gefunzt und ich ribble auf", bei mir heißt es: "Der Pulli wollte einfach nicht und ich werde ihn auftrennen".

Bin nur froh dass ich noch nicht vernäht und gesäubert habe. Alternative Verwendungsvorschläge für das Garn bitte nur herbei!

Kommentare

Beliebte Posts