"Daphne" ist fertig

Ich hab mich aufgerafft und auch den zweiten Ärmel gekürzt. Mann, war das ein Mühsal... aber der Aufwand hat sich gelohnt, denke ich.

Hab dann noch eine Häkelblume dazu gemacht und das gute Stück auch schon ins Büro ausgeführt. Chanel-mäßig, haben die Kolleginnen gemeint. Mir taugts, und wenn man dazu nicht unbedingt Perlenkette und Röckchen kombiniert sondern vielleicht eine fetzige Jeans mit Stiefeln ist die Jacke finde ich auch nicht zu "tussi-mäßig".


Die Wolle von Bergere de France hat mich echt beeindruckt. Am Anfang des Strickens hab ich mir gedacht die wird ur kratzig sein und vom in der Anleitung versprochenen Glanz war auch noch nichts zu sehen. Aber sie wurde dann im Laufe der Arbeit schön weich und beim Tragen ist sie das auch - trotz kurzer Ärmel und T-Shirt mit Ausschnitt drunter, dabei angenehm warm.

Ansonsten ist hier gestern der Winter eingebrochen - allerdings nur für 24 Stunden, jetzt schmilzt die weiße Pracht schon dahin. Was dazu geführt hat, dass mir meine vormittägliche Laufrunde sehr, sehr nasse Füße beschert hat - ich bin mit quatschenden Schritten heimgekommen, konnte / musste die Socken richtiggehend auswringen und die Laufschuhe stehen jetzt ausgestopft im Heizraum zum Trocknen. Vielleicht wirds an der Zeit, mir mal ein wasserdichtes Paar zuzulegen.





Kommentare

Beliebte Posts